Glaubensbekenntnis: Spirituelles mit Architektonischem vereint Weiterlesen

Glaubensbekenntnis: Spirituelles mit Architektonischem vereint

Ein Ort des Glaubens sensibel in die Zukunft geführt: die denkmalgeschützte Abtei Michaelsberg ragt imposant über Siegburg. Ab 2014 wurde sie von msm meyer schmitz-morkramer umgebaut. Jetzt ist ein modernes Tagungszentrum mit spektakulärem Anbau entstanden, das Angela Merkel bei der Einweihung als „Kleinod“ bezeichnete.

Read our latest blog posts

Der neue Trend in den USA: Spießige Büroflächen verwandeln sich in Green-Areas

Learning from California: Innen ist das neue Außen

Es gibt ihn schon wieder, den neuen Büro-Trend, so Architekt Caspar Schmitz-Morkramer, gerade zurück aus den USA. Spießige Bürobauten werden "gehackt". Mit Terrassen, Treppen, Plateaus und verwunschen gestalteten Grünanlagen sind sie abenteuerlich statt prestigeträchtig.

Ein Interview mit mir geführt von polis - Magazin für Urban Development

Auf einer Ebene // Über den Arbeitsplatz von morgen

Das polis-magazin hat sich in seiner Schwerpunktausgabe "WORK", 03/2016 mit der Frage beschäftigt, warum Arbeitsplätze als inspirierende und anregende Räume gestaltet werden sollten und welche Aspekte zur Gestaltung qualitativ hochwertiger Arbeitsplätze beitragen. Wie sieht der Arbeitsplatz von morgen aus und welchen Einfluss hat das amerikanische Vorbild? Diese Frage stand auch in meinem Interview im …

Interview zum Umbau des Kardinal Schulte Hauses in Bensberg

„Es geht um die, die das Haus erst mit Geist erfüllen“

Nach knapp drei Jahren Bauzeit wurde am 30. Oktober 2015 das umgebaute Tagungshotel Kardinal Schulte Haus in Bensberg eingeweiht. Wir von msm meyer schmitz-morkramer hatten beim Umbau des ehemaligen Priesterseminars die Möglichkeit, das denkmalgeschützte Gebäude aus den 20er-Jahren ganz neu „anzudenken“. Zum Sanierungskonzept gehörten eine umfassende technische und energetische Modernisierung, eine …

8 exemplarische Beispiele von msm meyer schmitz-morkramer

Refurbishment in der Praxis

Wir leben in einer Zeit der Dynamisierung. Die Städte gewinnen als Anziehungspunkte immer größere Bedeutung, so dass immer mehr Menschen in die Städte ziehen. Frei verfügbarer Raum ist dort keine nachwachsende Ressource, so dass Neubauten immer seltener werden. Die Zyklen, in denen bestehende Gebäude wieder erneuert werden müssen, verkürzen sich ebenfalls dramatisch. Ebenso wird durch die …